Franz furtner

  • Jahrgang 1961
  • 3 Kinder
  • Schmiede und Landmaschinenmechanikermeister
  • Fortbildungslehrgang -->
  • "Restauration in der Denkmalpflege"

Geschichte

  • 1929 Kauf einer Huf- und Wagenschmiede von den Großeltern Franz und Maria Witzmann
  • 1958 Übernahme des Betriebes von den Eltern Franz und Erna Furtner
  • 1974 Erweiterung des Betriebes in 2 Etappen und Umbau in eine Landmaschinenwerkstätte
  • 1976 Beginn meiner Lehrzeit im elterlichen Betrieb
  • 1986/87 Ablegen der Meisterprüfung zum Schmiede- und Landmaschinenmechaniker
  • 1988 Übernahme des Betriebes
  • Bis heute kontinuierlicher Umbau vom LM-Betrieb in Schmiede – Schlosserei im Laufe der ganzen Zeit waren immer 1-3 Mitarbeiter im Betrieb beschäftigt.
Unser langjähriger, ältester Mitarbeiter hat Geburtstag: Bereits seit nunmehr 80 Jahren tut unser Amboss inmitten unserer Werkstatt, in der dritten Generation seinen Dienst. Tagein tagaus leistet er seine Arbeit und ist sozusagen das Herz unserer Schmiede

Unser langjähriger, ältester Mitarbeiter hat Geburtstag:
Bereits seit nunmehr 80 Jahren tut unser Amboss inmitten unserer Werkstatt, in der dritten Generation seinen Dienst. Tagein tagaus leistet er seine Arbeit und ist sozusagen das Herz unserer Schmiede.